Das Kind und seine Eltern - Kindergesundheit heute

Kongress für Eltern, Ärzte, Pädagogen, Pflegende und Therapeuten
sowie alle an der Kindergesundheit Interessierten

 

27./28. September 2014
ab 9.00 Uhr
im Rathaus Stuttgart

Die Beziehung zwischen Eltern und Kindern bzw. Jugendlichen hat sich verändert. An die Stelle von autoritären Strukturen ist in den meisten Fällen ein eher partnerschaftliches Miteinander getreten. Kinder werden von ihren Eltern individuell gefördert und dürfen zunehmend mitbestimmen. In dieser neuen Situation finden es viele Eltern schwierig, eine gesunde Balance zwischen Grenzen-Setzen und Freiheit-Lassen zu entwickeln. Dabei ist gerade diese gesunde Balance eine wichtige Voraussetzung dafür, dass Kinder ein gutes Selbstwertgefühl entwickeln können.

Gleichzeitig sind die Anforderungen an Kinder, „zu funktionieren“, sehr viel größer geworden. Unsere moderne Leistungsgesellschaft fordert den Kindern und Jugendlichen viel ab. Die Zeit für wirklich freies Spiel und freilassende Entwicklung wird knapper. Die Eltern geraten ebenfalls unter Druck, so dass es ihnen immer schwerer fällt, ihr Kind wirklich Kind sein lassen zu können. Deshalb müssen Eltern in ihren Bedürfnissen respektiert und in ihrem Selbstbewusstsein gestärkt werden, so dass sie sich wieder sicherer in der Begleitung und ihrer Kinder fühlen.

Stabile Beziehungen zwischen Eltern und Kindern sind eine Grundvoraussetzung für ein gesundes Aufwachsen. Deshalb ist es so wichtig, das Kind nicht nur in der Symptomatik des jeweiligen Defizits oder Krankheitsbildes wahrzunehmen, sondern in seiner konkreten Lebenswelt zu begleiten und dabei Eltern und Familie mit einzubeziehen. Nur wenn es gelingt, die Kompetenz und Erfahrung der Eltern in das therapeutische bzw. pädagogische Konzept einfließen zu lassen, kann es langfristig wirksam sein.

Vor diesem Hintergrund versteht sich der Kongress „Kindergesundheit heute“ als ein neues Forum des Austausches, in dem alle auf das Kind blicken und gemeinsam beraten, was es braucht, um Kinder stark zu machen – und damit ein gesundes Aufwachsen zu ermöglichen.

»Zum Plenum 

 

Die beiden anderen Leitmotive des Kongresses sind:

»Das Kind und die Aufmerksamkeit

»Das Kind und sein Schmerz

fb

Veranstaltet von

DAMiD gaaed

In Zusammenarbeit mit

stuttgart Klinikum-stuttgart filderklinik

Mit freundlicher Unterstützung von

gls weleda lotto-bw freie Waldorfschulen mahle-stiftung wala

Programmpartner

Kinderschutzbund Logo web bund-waldorfschulen lernen-bundesverband geb-stuttgart waldorfkindergaerten Logo Dialogforum logo-SSA-S littlegiants